Geschenkgutscheine kostenlose Infoline: +420 800 12 00 12 Gästebewertungen atrium@orea.cz

FAHRRADSTRECKEN

Von Otrokovice(Otrokowitz) nach Kroměříž (Kremsier) und zurück

Länge der Radstrecke: 35 km, mittelschwer

Die für Cross- oder Trekkingräder bestimmte Strecke weist nur kleine Überhöhungen auf. Auf dieser Strecke werden Sie durch den Naturpark Záhlinickérybníky(Teiche von Záhlinice) mit wunderschönen Teichen, Wiesen und einem Auwald fahren. Es lohnt sich auch, die Stadt Kroměříž mit einzigartigen UNESCO Denkmälern zu besuchen, wo die Besucher auf zahlreiche Kulturveranstaltungen während des ganzen Jahres gelockert werden. Auf dem Rückweg werden Sie durch TrávnickéZahrady oder um das Naturdenkmal Tlumačovskátůňka(Tümpel von Tlumačov) herum fahren, wo seltene Tierarten leben. Vor Otrokovice liegt ein Schutzgebiet mit wunderschönen Auwäldern. Ca. 90 % der Radstrecke sind Asphaltwege und 95 % der Strecke führen abseits der Hauptstraßen. Erfrischen können Sie sich in Kroměříž, Trávníky oder Kvasice.

Link zur Karte

Von Otrokovice (Otrokowitz) nach Bunčüber UherskéHradiště (Ungarisch Hradisch) und Velehrad (Welehrad)

Länge der Radstrecke: 55 km, schwer

Die Strecke führt teilweise entlang des atraktivenBaťa-Kanals. Auf dieser Strecke empfehlen wir, die Stadt Napajedla zu besuchen, die mit ihrem schönen Schloss mit verschiedenen Veranstaltungen und Ausstellungen und dem Gestüt mit dem Zucht der Edelpferden bekannt ist. Sie werden durch die an Geschichte reichen Städte UherskéHradiště (Ungarisch Hradisch) und StaréMěsto (Altstadt) bei UherskéHradiště durchfahren. Vergessen Sie nicht,Velehradzu besuchen, den Ort der Wallfahrten mit dem wunderschönen Kloster und der Basilika. In Modrá können Sie die Grundlagen der großmährischen Kirche vom 9. Jahrhundert sehen und das Archäologische Freilichtmuseum besuchen.

Im Gebirge Chřiby (Marsgebirge), das wunderschöne Ausblicke bietet, halten Sie in Bunč an. Hier befindet sie die gleichnamige Pension, die von den zurückgehenden deutschen Soldaten ausgebrannt wurde, die renoviert wurde und heute unter anderem auch Imbiss anbietet. Vergessen Sie nicht den Aussichtsturm Brdo, den höchsten steinernen Aussichtsturm in Mähren. Ein schönes Erlebnis bietet Ihnen auch die Ranch Kostelanyund ihre Western-Programm. Die Strecke führt von 95 % auf den Asphaltwegen und 70 % der Strecke führen abseits der Straßen oder auf den nicht viel frequentierten Straßen der III. Klasse. Auf der Strecke ist eine ein bisschen anspruchsvollere Steigung von Salaše nach Bunč.

Link zur Karte

Kleine Rundfahrt nach Chřiby mit der Möglichkeit, zurück mit dem Zug zu fahren

Länge der Radstrecke: 46 km, schwer

Die Strecke können Sie auf dem Radweg antreten, der an unserem Hotel zur Brücke über den Fluss Dřevnice (Drewnitz) vorbeiführt. Hinter der Brücke biegen Sie links ab und fahren die Straße Nábřeží dann bis zur Kreuzung der Straße Třída T. Bati. Da biegen Sie links ab und der Radweg Nr. 471 führt Sie bis zur Brücke über die March, hinter der Sie auf dem Radweg Nr. 473 bis zur Gemeinde Žlutavasteigen. Fahren Sie auf dem Radweg an dem Steinbruch vorbei bis zur Kreuzung weiter, wo Sie rechts in die Richtung NováDědinaweiterfahren. Am Rande des Dorfes biegen Sie links ab und steigen immer auf dem Radweg Nr. 473 durch Chřiby-Wälder nach Kostelany. Unterwegs können Sie auf der Wegkreuzung Tabarky anhalten und nach dem rot markierten Weg zu den Resten der slawischen Grabhügel-Begräbnisstätte gehen, bzw. am Rande von Kostelany die Küche des Ranches kosten. Von Kostelany aus steigen Sie weiter aufBunč, wo sich weitere Erfrischung und Ausruhen anbieten. Von der touristischen Hütte fahren Sie auf dem Waldweg auf dem Radweg Nr. 5158 und der roten touristischen Marke in die Richtung des Gipfels von Brdo mit dem Aussichtsturm weiter, von dem sich Klein- und Weißkarpaten, Beskiden oder Gesenke sehen lassen, auf dem Weg fahren Sie an der Brücke von der unbeendeten Baťa-Autobahn vorbei. Von der Wegkreuzung PodBrdem fahren Sie weiter die rote touristische Marke entlang bis zur Wegkreuzung Vlčák, wo Sie links abbiegen und zur Wegkreuzung NadStudenýmžlebem weiterfahren. Hier verlassen Sie den Radweg Nr. 5158 und fahren links auf dem Radweg Nr. 5019 nach Velehrad. Von Velehrad fahren Sie die Großmährische Wallfahrtstrecke nach an der Gemeinde Modrá vorbei weiter, wo Sie einen Anhalt imArchäologischen Freilichtmuseum mit der interessanten Exposition Lebendes Wasser machen. Danach fahren Sie nach StaréMěsto (Altstadt) weiter, wo am Bahnhof Ziel unseres Ausfluges ist.

Link zur Karte

Mit den Kindern auf dem Rad entlang des Baťa-Kanals und mit dem Schiff zurück

Länge der Radstrecke: 24 km, bzw. 42 km, leicht

Eine der besten Radstrecken für Familien mit Kindern ist nicht nur für ihre nicht anspruchsvolle und sichere Leitung auf den ganz neuen Radwegen ideal auch für die kleinsten Fahrer. In StaréMěsto (Altstadt) bietet sich die Möglichkeit an, sich die Strecke um Merkwürdigkeiten in Modrá und Velehrad (+18 km) zu verlängern. Die Länge der Strecke ist 24 km, bzw. 42 km. Die Oberfläche der Strecke ist vorwiegend asphaltisch. Informationen über den Schiffverkehr finden Sie hier.

Die Strecke führt von Otrokovice über Napajedla -Spytihněv - Babice - StaréMěsto - UherskéHradiště - Modrá - ŽidovinynadModrou - Velehrad - UherskéHradiště

Link zur Karte

Radweg von Ortokovice(Otrokowitz) nach Zlín mit dem möglichen Besuch von ZOO Lešná

Länge der Radstrecke: 11 km,bzw. 19 km,leicht

Den Radweg Nr. 471 nach Zlíntreten Sie hinter unserem Hotel an. Unter der Brücke biegen Sie links ab und fahren auf dem Radweg in die Richtung Zlín weiter. Hinter der zweiten Brücke über den Fluss Dřevnice (Drewnitz) fahren Sie wieder links und dann entlang des Flusses weiter. Sie fahren auf dem neuen Radweg und im Kurzen werden Sie von der Metropole des Zlín-Bezirk willkommen gehießen, die viele Möglichkeiten zum Ausleben anbietet – wir empfehlen Ihnen das interessante Schustereimuseum, einen schönen Aussicht bietet die Terrasse des Baťa-Hochhauses, die sich im Gebäude 21 im Areal Svit befindet.

Nicht nur den Familien mit den Kindern lässt sich die Rundfahrt nach ZOO Lešnáempfehlen – es sind nur 8 Kilometer auf bequemen Radwegen (Radweg Nr. 5067) entfernt.

Link zur Karte

Von Otrokovice(Otrokowitz) nachHolešov(Holleschau) über Kroměříž(Kremsier) undHulín (Hullein)

Länge der Radstrecke: 34 km, schwer

In Otrokovice am Landungsplatz fahren Sie auf den Radweg 47, der Sie über Bělov und Kvasnice bis nach Kroměříž führt. In Kroměříž fahren Sie nach der Landkarte über den Fluss Morava (March) und in der Nähe vom Bahnhof schließen Sie sich dem Radweg 5033 an.

Der führt Sie über Hulín bis nach Holešov. In Holešov können Sie das hiesige Schloss besuchen, das seine Schlosskapelle und im Erdgeschoss eine wunderschöne Sala Terrena mit reichen Stuckverzierung und wunderbare Deckenbilder hat. Zum Schloss gehört auch der Schlossgarten. Eine Erwähnung verdient auch der jüdische Friedhof, an dessen Anfang sich eine Zeremonienhalle befindet. Diese Halle ist heutzutage eine Gedenkstätte für die in den Konzentrationslagern im 2. Weltkrieg gefolterten Juden, deren Namen an der Marmorplatte geschrieben stehen.

Link zur Karte

Besuch des Wallfahrtsortes Svatávoda (Heiligwasser)

Länge der Radstrecke: 12 km, mittelschwer

Svatávoda (Heiligwasser), allgemein Kaménka genannt, ist ein bedeutender Wallfahrtsort. Die ehemalige der Jungfrau Maria geweihte Kapelle stammt aus dem Jahre 1854, im Jahre 1963 wurde sie komplett umgebaut. Das Brünnlein hat den Ruf der Heilwasser. Besuchen sie diesen beliebten Ausflugsort. Fahren Sie auf den Radweg an unserem Hotel ein und fahren Sie in die Richtung Pohořelice – Oldřichovice – Karlovice. Svatávoda befindet sich im Wald 7 km südwestlich von Zlín.

Link zur Karte